Unser Kollegium im Schuljahr 2016/17

Donnerstag, 23. März 2017 von Lena Daub

Foto Kollegium (Andere)

Hintere Reihe (von links): Frau Greb, Frau Kalisch, Frau Krämer, Herr Limbach, Herr Simon Imhäuser, Frau Schönberger, Herr Upgang, Frau Lichtenberger, Herr Blum
Davor (von links): Frau Müller, Herr Weller, Herr Henrich, Frau Schmitz, Herr Fischer, Frau Gliwa, Frau Zöller, Frau Lena Haas, Frau Neef, Herr Schnell, Frau Steffenhagen, Frau Daub
Davor (von links): Frau Ludwig, Frau Schütz, Frau Anne Haas, Frau Schulze, Frau Halfpaap, Herr Roland Imhäuser
Erste Reihe (von links): Herr Melchert, Herr Laubenthal, Frau Tute, Frau Metz, Frau Greipel, Frau Epp
Im Bild fehlend: Herr Greb, Frau Henrich, Herr Meier, Frau Nelke-Naber, Frau Reetz-Link, Herr Rieß
In Mutterschutz bzw.Elternzeit: Frau Bergmann, Frau Mischenko, Frau Fröhlich, Frau Marschner

Die Klasse 5d besitzt den schönsten Klassenraum

Freitag, 31. Mai 2013 von Lena Daub

Schülerinnen und Schüler der Realschule plus Daaden verschönerten ihre Klassenräume

Klasse 5d freut sich über ihr neues Mobiliar.

SAMSUNG CSC

Zwei Jahre ist es her, dass die Schülerinnen und Schüler der Daadener Hermann-Gmeiner-Schule sich ins Zeug legten, um ihrem Klassenraum ein optisch ansprechendes „Outfit“ zu verleihen. Nun war es wieder soweit: Im Rahmen eines von der Schülervertretung organisierten Wettbewerbs engagierten sich die jeweiligen Klassenmitglieder dafür, in ihrem Unterrichtsraum eine angenehme Atmosphäre zu schaffen.
(more…)

Schüleraustausch mit Fontenay-le-Fleury

Sonntag, 12. Mai 2013 von Lena Daub

Schüler der Hermann-Gmeiner-Schule Daaden zu Gast in der französischen Partnerstadt Fontenay-le-Fleury

Vor der malerischen Kulisse von Schloss Versailles: die Daadener Schüler mit ihren französischen Partnern

Pressefoto (Custom)

Vom 16. bis 22. April waren 20 Schülerinnen in Familien französischer Mitschüler untergebracht. Sie besuchten gemeinsam die dortige Schule, das Collège Descartes. An zwei Tage standen große Ausflüge auf dem Programm: Das Schloss und die Gärten von Versailles und am darauffolgenden Tag die Stadt Paris.
(more…)

Schüleraustausch Daaden – Fontenay-le-Fleury

Sonntag, 27. Mai 2012 von Lena Daub

29 Schüler aus französischer Partnerstadt weilten für eine Woche in Daaden

Freundschaft mit Schloss besiegelt auf der Hohenzollernbrücke in Köln

Seit 1999 besuchen sich Schüler der Hermann-Gmeiner-Schule Daaden und des College Descartes in Daadens Partnerstadt Fontenay-le-Fleury in regelmäßigem Austausch.
In der vergangenen Woche waren die französischen Schüler wieder einmal unsere Gäste.
Nachdem sie am Montag abend mit einem lukullischen Buffet im Filmraum der Schule empfangen wurden, ging es anschließend in die Gastfamilien.
(more…)

Französisch ganz „echt“ – Metz-Fahrt bot wieder Gelegenheit, die Sprachkenntnisse zu testen

Donnerstag, 01. Dezember 2011 von Carmela Schmitz

Daadener „Franzosen“ sammelten vielfältige Erfahrungen bei traditioneller Metz-Tagesfahrt

Auch dieses Jahr hieß es wieder für eine große Zahl der „Franzosen“ der Hermann-Gmeiner-Schule: «On va à Metz!»
Um das im WPF-Unterricht Erlernte einmal praktisch anzuwenden, fand unter der Leitung von Hajo Laubenthal ein ganztägiger Ausflug ins benachbarte Frankreich statt. Das Ziel der Gruppe war Metz mit seiner gotischen Kathedrale und dem stimmungsvollen Weihnachtsmarkt.
(more…)

„Bonjour la Fance“ – Schüleraustausch mit FONTENAY-LE-FLEURY

Dienstag, 14. Juni 2011 von Gerlinde Belz

Seit vielen Jahren pflegt die Hermann-Gmeiner-Schule Daaden einen Schüleraustausch mit der Daadener Partnergemeinde Fontenay-le-Fleury in Frankreich nahe Paris. Unter der Leitung von Konrektor Hajo Laubenthal fanden auf der Ebene der Jugendlichen schon viele Besuche und Gegenbesuche statt. Los ging es in diesem Jahr am Dienstag, den 24.05. um 8.30 Uhr an der Schule in Daaden. Nach acht Stunden Fahrt und drei Pausen später kamen die Schüler mit ihren Lehrern um 17.30 Uhr in FONTENAY-LE-FLEURY an.

(more…)

Klassenraumwettbewerb der SMV

Freitag, 29. April 2011 von Lena Daub

Wunderschöne Klassenräume gestaltet – Daadener Schüler an der Realschule plus waren sehr aktiv und kreativ

Sechs Wochen lang verfolgten die Schüler der Daadener Hermann-Gmeiner-Realschule plus das Ziel, ihren eigenen Klassenraum zu verschönern. Im Rahmen eines von der Schülervertretung organisierten Wettbewerbs engagierten sich die jeweiligen Klassenmitglieder dafür, in ihrem Unterrichtsraum eine angenehme Atmosphäre zu schaffen. Die Mitglieder der Schülervertretung sowie der stellvertretende Schulleiter Hans Joachim Laubenthal bewerteten schließlich am Donnerstag vor den Osterferien die Leistung der einzelnen Klassen. Folgende Kategorien waren dabei für die Beurteilung ausschlaggebend: Ordnung, Sauberkeit, Vollständigkeit des Inventars, Optik und Kreativität.
(more…)

„Medienkompetenz macht Schule“

Mittwoch, 20. Oktober 2010 von Lena Daub

„Ich bin gut unterwegs im Internet“
Neue Infotafel ruft zum verantwortungsvollen Umgang mit Internet und Social-Media auf!

Bericht November 2017

Vom Besuch des regionalen Seminars: „Ich bin gut unterwegs im Internet!“ inspiriert, brachten die Lehrerinnen Susanne Greb und Kerstin Tute diesmal besondere Impulse mit. Denn, wer sich sicher im Internet bewegen will, muss auch entsprechende Vorkehrungen treffen, Regeln einhalten oder bestehende Sicherheitsmaßnahmen immer wieder überprüfen. Dessen war man sich auf dem Seminar der weiterführenden Schulen bewusst und setzte dies in einer Art Mind-Map um. Im Nachgang wurde das Thema nochmals von den beiden Lehrerinnen und Schülern der SMV im Zuge des Jugendmedienschutzes aufgegriffen und verfeinert.Um die herausgearbeiteten Fragen und Anregungen für unsere Schüler immer wieder vor Augen zu führen, entschloss sich die Arbeitsgruppe, diese auf einer großen Info-Wand sichtbar werden zu lassen. Die Umsetzung geschah noch vor den Herbstferien und wurde finanziell vom Förderverein unserer Schule unterstützt.

So kann man nun auf dem Weg in die Computerräume unter anderem folgende Anregungen und Informationen lesen: „Ich gebe keine persönlichen Bilder oder Daten von mir preis“, „Ich nutze keine verbotenen Internetseiten und Programme, die nicht für mein Alter bestimmt sind“ oder „Ich achte auf meine Gesundheit und vermeide stundenlanges Surfen und Spielen“. Aber auch für ganze Unterrichtsstunden ist dieser impulsgebende „Hingucker“ geeignet, da er genügend Gesprächsanlässe bietet, um den Jugendmedienschutz zu vertiefen. Als „Info to-go“ und für zu Hause findet man die Impulse auch im
Hausaufgabenheft unserer Schüler. Wir danken allen Beteiligten und dem Förderverein für die Umsetzung dieses Projektes.

Seit 2009 Medienkompentenzschule –
Breitbandbüro des Bundes im Gespräch mit Hermann-Gmeiner Realschule plus Daaden

„Die Nutzung der digitalen Medien hat in unserer Schule und im Kollegium einen hohen Stellenwert eingenommen“

Zur Seite des Breitbandbüro des Bundes

Bericht Oktober 2017

Der deutschlandweite Breitbandausbau eröffnet im Bildungssektor viele neue Möglichkeiten, um beispielsweise den Unterricht an Schulen zeitgemäß zu gestalten und die Medienkompetenz von Schülern und Lehrern zu fördern. Die Hermann-Gmeiner-Realschule plus in Daaden ist eine von knapp 600 Schulen in Rheinland-Pfalz, die als Medienkompetenzschule an einem vom Bundesland geförderten Programm teilnimmt. Im Interview erzählte uns der dortige Medienbeauftragter und Anwendungsbetreuer MNS+ Lars Limbach, welche Chancen die Digitalisierung für innovative Unterrichtskonzepte bietet.

Breitbandbüro des Bundes: Welche Rolle spielt die Digitalisierung bisher an der Hermann-Gmeiner-Realschule plus innerhalb oder außerhalb des Unterrichtes?

Lars Limbach: Im Jahr 2009 nahmen wir am Projekt „Medienkompetenz macht Schule“ des Landes Rheinland-Pfalz teil und haben seitdem unsere Ausstattung an interaktiven Whiteboards (IWB´s) und anderen digitalen Medien jedes Jahr mit Unterstützung unseres Trägers erweitern können. Unsere Schüler können in zwei Computerräumen arbeiten und einen Laptopwagen nutzen. In den Räumen der Naturwissenschaften sind mehrere Arbeitsplätze mit Laptops ausgestattet, an denen geforscht werden kann.

Jason Aeckersberg und Benedikt Schneider (Klasse 9a) während einer Partnerarbeit

Die Digitalisierung spielt daher an unserer Schule eine große Rolle, da ein Unterricht ohne die entsprechenden Medien nur noch schwer denkbar ist. Bei uns gibt es kaum noch Kreidetafeln oder OH-Folien mehr. Stattdessen setzen wir abspeicherbare Tafelbilder, Digitale Arbeitsblätter, Lernsoftware und Schulbücher ein. In allen Räumen haben Lehrer und Schüler Zugriff auf unser modulares Netzwerk MNS+, das Lernen und Lehren erleichtert und die Medienkompetenz beider Seiten steigert.

Damit verbunden ist auch die Rolle der Digitalisierung außerhalb des Unterrichtes, denn die Kollegen und Kolleginnen nutzen hier die Vorzüge zur Vor- und Nachbereitung, wobei sie automatisch ihre eigenen Kompetenzen erweitern. Die Nutzung der digitalen Medien hat in unserer Schule und im Kollegium einen hohen Stellenwert eingenommen und wird durch den Besuch von Fortbildungen erweitert und gepflegt. Ein gelingender Unterricht ist auch in Zukunft nur durch eine entsprechend schnelle Breitbandanbindung gewährleistet.


Alessia Caracoi, Iuliana Chiriac, Kassim Nabhan und Jannik Brüning (Klasse 9a) entwickeln ihr eigenes Wahlplakat am Interaktiven-Whiteboard


Breitbandbüro des Bundes: Was wird sich im Zuge des Breitbandausbaus bei Ihnen verändern? Planen sie bestimmte Anwendungen nun in den Unterricht einzubinden?

Lars Limbach: Durch unser Konzept der sukzessiven Erweiterung unserer Hardware-Ausstattung und der Ausbildung der Schüler und Kollegen wird ein Breitbandanschluss zu einer wesentlichen Verbesserung der Abläufe führen. Außerdem wird es Stabilität in Unterricht und Weiterbildung bringen.

Gerade in einer Zeit, in der sich die Medien und Anwendungen so schnell entwickeln, erweitern und erneuern, ist der Breitbandanschluss unserer Schule wichtig. Derzeit ist die Planungsgruppe „Tablets“ damit beschäftigt, den Einsatz von Tablets in den nächsten Schuljahren zu forcieren. In diesen Prozess sind ebenfalls die Schüler und die Elternvertretung mit eingebunden. Auch hier ist ein Breitbandanschluss von größtem Nutzen.

In einer Welt, in der Digitalisierung immer mehr zur Normalität und zu einem Wettbewerbskriterium wird, ist es nur sinnvoll und vorausschauend, den Ausbau der Datenautobahnen zu pflegen und voranzutreiben. Davon können wir alle nur profitieren


Blick in einen Computerraum

Digitales Schwarzes Brett“ ist neue Info-Plattform der Schule

Bericht Mai 2010

Schule, Träger und Sponsoren präsentieren die neuen Informationsmöglichkeiten an der Hermann-Gmeiner-Schule
von links: Günter Arndt (Volksbank), Herbert Knautz (WEW), Karolin Bodenstein (KSK), Pascal Weyand (Verwaltung VG Daaden), Hajo Laubenthal (stellvertr. Schulleiter), Wolfgang Schneider (VG-Bürgermeister),
Lena Daub (Schulleiterin)

(Foto: Rhein-Zeitung)

In der vergangenen Woche erhielt die Hermann-Gmeiner-Schule ein Digitales Schwarzes Brett. Schülernah ist dieses installiert in der Nähe zur Schulhoftür.
(more…)

„Mitte wird Gestalt“ -Feierliche Übergabe der Skulpturen

Sonntag, 05. September 2010 von Lena Daub

Im Juni kamen Mitarbeiter der Lebenshilfe e.V. und Schüler der Hermann-Gmeiner-Schule zu einem ganz besonderen Projekt in der Schule zusammen.
Über mehrere Wochen wurden gemeinsam zwei Plastiken gestaltet, die in Lebensgröße zwei Menschen darstellen, die das Miteinander von beeinträchtigten und nicht beeinträchtigten Menschen symbolisieren sollen.
(more…)

Sprachenlernen wie es sein soll – Daadener Schüler erprobten ihr Französisch an gleichaltrigen Franzosen beim Austausch

Samstag, 15. Mai 2010 von Carmela Schmitz

Der deutsch-französische Schüleraustausch zwischen der Hermann-Gmeiner-Schule Daaden und dem Collège Descartes in Fontenay-le-Fleury bot auch diesmal vielfältige sprachliche und zwischenmenschliche Begegnungen. Zum wiederholten Male hatten die Daadener die jungen Franzosen und ihre Lehrkräfte für eine Woche eingeladen, um ihnen einen lebendigen Eindruck der deutschen Kultur und Lebensart aus erster Hand zu vermitteln.

(more…)

Digitales Schwarzes Brett ist neue Info-Plattform

Sonntag, 02. Mai 2010 von Lena Daub

Schule, Träger und Sponsoren präsentieren die neuen Informationsmöglichkeiten an der Hermann-Gmeiner-Schule
von links: Günter Arndt (Volksbank), Herbert Knautz (WEW), Karolin Bodenstein (KSK), Pascal Weyand (Verwaltung VG Daaden), Hajo Laubenthal (stellvertr. Schulleiter), Wolfgang Schneider (VG-Bürgermeister),
Lena Daub (Schulleiterin)

(Foto: Rhein-Zeitung)

In der vergangenen Woche erhielt die Hermann-Gmeiner-Schule ein Digitales Schwarzes Brett. Schülernah ist dieses installiert in der Nähe zur Schulhoftür.
(more…)

Französisch

Samstag, 30. Januar 2010 von Lena Daub

Schüler der Hermann-Gmeiner-Schule Daaden zu Gast in der französischen Partnerstadt Fontenay-le-Fleury

Bericht Mai 2013

Vor der malerischen Kulisse von Schloss Versailles: die Daadener Schüler mit ihren französischen Partnern

Pressefoto (Custom)

Vom 16. bis 22. April waren 20 Schülerinnen in Familien französischer Mitschüler untergebracht. Sie besuchten gemeinsam die dortige Schule, das Collège Descartes. An zwei Tage standen große Ausflüge auf dem Programm: Das Schloss und die Gärten von Versailles und am darauffolgenden Tag die Stadt Paris.
(more…)

Daadener „Franzosen“ besuchten die Moselstadt Metz

Mittwoch, 02. Dezember 2009 von Carmela Schmitz

42 Schüler hatten Sprachtraining vor Ort in Metz

«Metz? – Allons-y!» – So hieß es auch dieses Jahr wieder für eine große Zahl der „Franzosen“ der Hermann-Gmeiner-Schule.
Um das im WPF-Unterricht Erlernte einmal praktisch anzuwenden, fand unter der Leitung von Herrn Laubenthal und in Begleitung von Frau Seifner und Frau Schmitz eine ganztägige Exkursion ins benachbarte Frankreich statt.

Vor der riesigen Cathedrale Saint-Étienne gab es den ersten Halt bei der Stadterkundung

Vor der riesigen Cathedrale Saint-Étienne gab es den ersten Halt bei der Stadterkundung


Metz mit seiner gotischen Kathedrale und dem stimmungsvollen Weihnachtsmarkt war das Ziel der Gruppe.
(more…)

Gemeinsam über 60 Jahre der Schule treu

Sonntag, 01. Februar 2009 von Lena Daub

Jürgen Bettinger und Eckhard Laupichler verabschiedet

foto-presse-3-neu-custom.jpg

Am Freitag, den 30.01., wurden zwei verdiente Kollegen der Hermann-Gmeiner-Schule in die Ausgleichsphase der Altersteilzeit entlassen. Jürgen Bettinger (Bildmitte links) und Eckhard Laupichler(Bildmitte rechts) versahen beide ihren Dienst an der Daadener Schule über dreißig Jahre lang.
(more…)

Das Lehrerkollegium im Schuljahr 2007/08

Freitag, 31. August 2007 von Lena Daub

Lehrer erkunden Betriebe vor Ort

Donnerstag, 10. Mai 2007 von Lena Daub

Schule im Betrieb

Gesprächsebene Schule-Unternehmen

Studientag stand ganz im Zeichen der „Berufsorientierung“

    Uwe Hensel (links) stellt den Lehrkräften Friederike Lichtenberger, Ulrik Upgang und Konrektor Hajo Laubenthal das Unternehmen Krah AG in Schutzbach vor, begleitet von jungen Auszubildenden des Betriebs.
    fakrah-studientag-custom-2.jpg

(Foto: Rhein-Zeitung vom 8.Mai 2007)

Ein Studientag des Kollegiums der Hermann-Gmeiner-Schule war ganz dem Thema „Berufsorientierung“ gewidmet.
Im Rahmen von Betriebserkundungen in Kleingruppen war das Ziel klar gesetzt:
Mehr erfahren darüber, was die Betriebe und Ausbilder von den potentiellen Bewerbern um einen Ausbildungsplatz erwarten, und damit schulische Bildung und Erziehung so zu optimieren, dass die Schulabgänger bestens vorbereitet sind sowohl auf Einstellungstests und Bewerbungsgespräche sowie auf die Anforderungen, die später an sie gestellt werden.
(more…)

Inhalt

Infos

Suche in Infos


Archiv

Powered by

  webdesign-sauer.de
 

  © by Hermann Gmeiner Schule Daaden  -  Impressum